Freitag, 12. Mai 2017

Speed Reading und die Wunder unseres Gehirns

Speed Reading und die Wunder unseres Gehirns


Lesen Sie diesen Artikel und Sie verstehen, wie Sie in jedem Aspekt Ihres Lebens besser werden können und wieso Sie in bestimmten Situationen versagen.

Streiten Sie sich mit ihrem Partner, kommen Sie irgendwann an den Punkt, an dem Sie sich fragen, wie sie mit diesem Menschen jemals Beziehung eingehen konnten. Sie haben in ihrem Gehirn zwei unterschiedliche Systeme, einen Wachhund und einen Schwerarbeiter, die relativ unabhängig voneinander arbeiten und nur über eine schmale Brücke, den Corpus Callosum oder Hirnbalken, miteinander verbunden sind. 



Der linke Teil ist Sitz ihrer Persönlichkeit und ihres Sprachzentrum. Hören Sie während Sie diesen Text lesen eine Stimme in ihrem Kopf die Ihnen vorliest, ist das ihre linke Hirnhälfte, das ist der Wachhund. Der rechte Teil ihres Gehirns arbeitet optisch, das ist Sitz ihres Handelns und Tuns, der eigentliche Schwerarbeiter. Dies weist man über sogenannte split-brain Experimente nach. Man teilt ihr Sehfeld durch ein optisches Hindernis in zwei Bereiche und zeigt den beiden Augen unterschiedliche Bilder. 

 Nur die linke Gehirnhälfte kann beschreiben, was sie gesehen hat, die rechte Hälfte ist nämlich stumm. Fragen können Sie allerdings über beide Bilder beantworten. Dann reicht die Rechte der Linken das Bild über den Hirnbalken nach. 

Das Zweikammer-Gehirn

 


Es gibt Grund zu der Annahme, dass der Hirnbalken entwicklungsgeschichtlich relativ jung ist. In den frühen Menschen haben die beiden Hälften über Halluzinationen kommuniziert, wie Sie die Stimme beim Lesen hören. Allerdings gab es den Hirnbalken nicht und deshalb konnten die frühen Menschen nicht zuordnen woher die Stimme kam. 

Die standen also vor einem Stein und dachten der Stein spricht mit Ihnen. Das Phänomen gibt es heute noch, bei Erwachsenen nennt man es Schizophrenie. Das gleiche sehen Sie bei Babys bis etwa 18 Monaten. Deren Sprachzentrum ist noch nicht ausreichend entwickelt und deshalb sprechen sie Gegenständen Persönlichkeit zu. So sagen sie z.B. „Hallo Toilette“ oder „Hallo kleine Zehe“ weil Sie der Meinungen sind, dass die Toilette oder der kleine Zeh mit Ihnen spricht.

Der rechte Teil kann alles besser als der linke Teil, bis auf Sprechen. Denken Sie an das letzte mal am Fahrrad. Betrachten Sie sich beim Fahren. Die Außenperspektive ist eine Halluzination ihres Gehirns. Sie können sich aus dieser Perspektive nicht gesehen haben, das ist der rechte Teil die optische Halluzination. 

Die Auswirkungen daraus


Lesen Sie weiter und hören die Stimme wieder ist der linke Teil wieder aktiv. Wenn Sie etwas wirklich gut können, bspw. Tanzen oder Klavierspielen sehen Sie sich währenddessen selbst aus einer Außenperspektive und die Bewegungen laufen einfach automatisch. 

Das ist der rechte Gehirnteil bei der Arbeit, spreche ich Sie dabei an legen Sie eine Vollbremsung hin das Hirn schaltet von rechts nach links und Sie steigen mir auf die Füße. Sie sagen mir, ich müsse still seien, damit Sie sich konzentrieren könnten, legen den Schalter zurück auf Rechts und wir tanzen weiter.

Lesen Sie mit dem rechten Teil ihres Hirns und schalten die Stimme aus, lesen Sie etwa 5 bis 6-mal schneller. Wie geht das ? Das funktioniert wie beim Schamanismus, zunächst benötigen Sie ein Hilfsmittel, bspw. einen Stift. Sie fahren mit dem Stift in gleichmäßigen Tempo über die Zeilen und immer nur in eine Richtung. 

Am Ende wissen Sie , was Sie gelesen haben aber hören die Stimme nicht mehr, eben die rechte Hirnhälfte bei der Arbeit. Der folgende Schritt wäre, den Text neu zu gruppieren, Sie lesen dann nicht mehr in Zeilen sondern in Blöcken. 

Der Schritt darauf bedeutet, Sie nutzen auch die Außenbereiche ihres Sehvermögens, Sie sehen tatsächlich mehr als Sie bewusst sehen, die rechte Seite weiß das auch, Sie kann es Ihnen nur nicht sagen.

Sie haben zwei verschiedene Systeme, ein System ist zuständig für Rountine und arbeitet wie durch Zauberhand, das andere ist ihr Notfallsystem für Stresssituation. Sobald das aktiv wird, beginnt sich die Zeit zu dehnen einfachste Dinge fallen Ihnen schwer und Sie wissen nicht mehr, was Sie davor gerade noch gewusst haben. Gehen Sie aus der Tür, kippt der Stressschalter um und es fällt Ihnen plötzlich wieder ein.

Keine Kommentare:

Kommentar posten